-10€ auf deine 1. Bestellung mit dem Code LIMITED10

Sneakers Trends

checkmarkZERTIFIZIERT AUTHENTISCH & BRANDNEU

3384 Produkte

Sneakers: Warum kann man von einem echten Modephänomen sprechen?

Sneakers sind heute mehr als nur trendige Turnschuhe, sie sind ein kulturelles Phänomen, das die Entwicklung der Kleiderordnung, des Sports und sogar des gesellschaftlichen Verhältnisses zur Mode widerspiegelt. Kurz gesagt: Seit ihrer Entstehung Anfang des 20. Jahrhunderts haben sich die Hype-Sneakers zu einem Must-have der modernen Mode entwickelt. Nun wollen wir uns etwas näher mit der berühmten Geschichte des Phänomens Hype-Sneaker beschäftigen. Ursprünglich waren Sneakers vor allem für den Sport gedacht. Ein Beispiel hierfür ist Converse, der 1917 den berühmten All Star auf den Markt brachte, einen Schuh, der ursprünglich für Basketballspieler gedacht war. Andere führende Marken wieAdidas und Puma, die in den 1940er Jahren in Deutschland gegründet wurden, konzentrierten sich ebenfalls auf die Herstellung von Modellen, die nur für Sportler bestimmt waren. Im Laufe der Zeit haben sich diese Schuhe jedoch ihren Weg vom Sportplatz weg und schnell in den Alltag gebahnt. In den 1980er Jahren verliehen Figuren wie Michael Jordan (dank seiner ikonischen Zusammenarbeit mit Nike) den Sneakers einen fast mythischen Status. Auch die Hip-Hop-, Skate- und Streetwear-Kultur spielte eine wichtige Rolle bei der Popularisierung dieser Art von Schuhen.

Das Aussehen der Sneakers hat sich im Laufe der Jahrzehnte stark verändert. Von den einfachen, klaren Designs der 50er Jahre über die Hightech-Modelle der 2000er Jahre bis hin zu den voluminösen Silhouetten der 90er Jahre hat jede Epoche ihr ikonisches Modell hervorgebracht. Die Designer haben nicht nur versucht, funktionale Trendschuhe zu entwerfen, sondern auch die Grenzen des Designs zu erweitern und sich an die sich ständig ändernden Trends anzupassen. Darüber hinaus haben es einige Modelle geschafft, die Zeit zu überdauern, ohne ihre Authentizität zu verlieren. Dies gilt insbesondere für den Converse Chuck Taylor, den Adidas Stan Smith oder den Nike Air Force 1: Jedes dieser Modelle bleibt trotz der langen Zeit, die zwischen ihrem Erscheinen auf dem Markt liegt, beliebt. Man muss sagen, dass ihr zeitloses und schlichtes Design sich wunderbar an die Outfits und den Geschmack der verschiedenen Generationen anpasst. Kurz gesagt, Sneakers haben die unglaubliche Fähigkeit, mit der Zeit zu gehen: Ob es sich um die Begeisterung für Retro-Stil handelt (zu finden bei Jordan 1), um den Anstieg der ökologischen Verantwortung (verkörpert durch die Sneakers Veja oder Dunk Low Next Nature) oder um die Einbeziehung von Technologie (zu sehen beim Air Max), Sneakers haben bewiesen, dass sie den Bedürfnissen und Wünschen der Verbraucher gerecht werden können. Die Marken haben es auch verstanden, die sozialen Medien zu nutzen, um die Begeisterung für Sneaker aufrechtzuerhalten, um ein Gefühl der Dringlichkeit und des Verlangens nach neuen Veröffentlichungen zu schaffen, wodurch jede Markteinführung oft zu einem mit Spannung erwarteten Ereignis wird.

Ikonische Sneaker-Kollaborationen

Zahlreiche einflussreiche Kollaborationen haben die Linien des Sneakermarktes neu definiert. Beispiele hierfür sind die Modelle von Air Jordan x Travis Scott, die Sneaker von Nike x Off-White, die raffinierten Silhouetten von Nike Sacai und die legendäre Zusammenarbeit zwischen Nike und Michael Jordan. Und das Mindeste, was man sagen kann, ist, dass jede dieser Partnerschaften zu sehr erfolgreichen Paaren geführt hat! Die Zusammenarbeit zwischen Air Jordan und Travis Scott brachte zum Beispiel einige der begehrtesten Sneakers des Jahrzehnts hervor. Diese Schuhe zeichnen sich durch clevere Details wie versteckte Taschen und die Verwendung des umgekehrten Swooshs aus. Diese Designs wurden für ihre Originalität gelobt und haben eine treue und leidenschaftliche Kundschaft angezogen, die nicht nur aus der Hip-Hop-Szene stammt. Diese Zusammenarbeit ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie eine gut ausgeführte Partnerschaft ein Produkt von einem einfachen Sportartikel zu einem vollwertigen Objekt der Begierde erheben kann. Nike X Off-White haben ihre Sache ebenfalls sehr gut gemacht: Diese Zusammenarbeit zwischen der Marke mit dem Swoosh und Ablohs Label war eine Revolution in der Welt der Streetwear. Der berühmte Designer dekonstruierte klassische Modelle von Nike und erweckte unter anderem die Kollektion "The Fifties" zum Leben, in der 50 Paare von Dunk Low neu gestaltet wurden. Details wie Textetiketten und Zip-Ties wurden zum Markenzeichen der Kollaboration. Diese erfolgreiche Partnerschaft zog ein Publikum an, das sich bisher hauptsächlich für Haute Couture interessierte, was die Reichweite der Marke Nike erheblich erweiterte. Doch die Marke blieb nicht bei diesem Erfolg stehen: Vor einigen Jahren schloss sie sich mit der japanischen Designerin Chitose Abe, der Gründerin von Sacai, zusammen. Indem sie zwei klassische Modelle von Nike zu einer einzigen Silhouette verschmolz, schuf sie Sneakers mit einem atypischen und gewagten Stil, der viele Menschen begeisterte. Diese doppelte Ästhetik brachte neuen Schwung in den Sneaker und verstärkte die Verbindung zwischen Haute Couture und Streetwear noch ein wenig mehr. Und schließlich: Wie kann man von erfolgreichen Kooperationen sprechen, ohne die Zusammenarbeit von Nike X Michael Jordan zu erwähnen? Diese Partnerschaft, die den Beginn des Sneaker-Phänomens darstellte und zu einer eigenen Marke, Air Jordan, führte, erfreut sich noch immer großer Beliebtheit. Es wäre nicht übertrieben zu sagen, dass die Linie Nike Air Jordan einen völlig neuen Markt für Sneaker geschaffen hat.

Welche Sneakers sind gerade angesagt?

In diesem Jahr sind den Sneakerheads einige Sneakerpaare besonders ins Auge gefallen. Dies gilt insbesondere für die Adidas Campus 00s: Dieses Modell ist ein Klassiker, der zum ersten Mal in den 1970er Jahren das Licht der Welt erblickte. Der Sneaker Adidas Campus 00s wurde in den 80er und 90er Jahren schnell anerkannt, verschwand aber in den letzten Jahren von den Straßen, bis er vor einigen Monaten wieder auftauchte. Der Campus Adidas mit seiner Wildlederbasis, den drei Streifen und seinem authentischen Aussehen erfreut sich heute wieder großer Beliebtheit. Auch die Kollektion New Balance 2002R war in letzter Zeit ein großer Trend. Dieses neue Modell wurde von der ursprünglichen Silhouette aus dem Jahr 2010 inspiriert. Der 2002R New Balance kommt im Running-Stil daher und bietet dank der ABZORB-Dämpfungstechnologie einen unbestreitbaren Komfort. Er wurde in der Modewelt wegen seines originellen Designs, das den Retro-Look mit modernen Elementen verbindet, sehr gut aufgenommen. Natürlich sind die Air Jordan 1, wie schon seit Jahren, auch weiterhin modisch auf dem neuesten Stand. Diese trendigen Schuhe sind auch heute noch eine echte Säule der Sneaker-Kultur und der urbanen Mode. Ihr zeitloses Design und ihre Vielseitigkeit machen jedes Paar aus der Air Jordan 1 Kollektion zu einem sicheren Wert. Auch die Jordan 4 waren in diesem Jahr das Objekt der Begierde. Der Air Jordan 4, der für sein gewagtes Design mit Flügeln und TPU-Käfig auf dem Quarter Panel bekannt ist, stellt eine perfekte Mischung aus Robustheit und Stil dar. Auch der Air Max TN ist nach wie vor beliebt. Dieses Modell, das auch als Air Max Plus oder Hai bekannt ist, wurde 1998 zum ersten Mal veröffentlicht und zeichnet sich durch seine Air-Tuning-Technologie aus, daher das "TN". Diese trendigen Sneakers haben vor allem Streetwear-Fans begeistert. Ihr rebellisches Design und die seitlichen Muster, die an Flammen erinnern, machen den Air Max TN Plus zu einem Paar, das nicht unbemerkt bleibt. Und schließlich bleibt der Dunk Low auch in diesem Jahr ganz oben auf der Liste. Seine schlichten Einsätze und der seitliche Signature-Swoosh machen den Nike Dunk Low zu einer beliebten Wahl für alle Generationen und zu DEM Trendschuh schlechthin.